Zum Inhalt

Zur Navigation

zum Webshop

 So schmeckt das Südburgenland

Das Südburgenland – Ein kleines Juwel unter den österreichischen Weinanbau-Gebieten

Mit rund 300 ha Rebfläche gilt das Südburgenland als kleinstes Wein-Anbaugebiet Österreichs. Dennoch oder vielleicht gerade deshalb entstehen dort Jahr für Jahr vielschichtige Weine mit Charakter und Rafinesse.

 

Weine aus der „Toskana Österreichs“

Aufgrund des angenehm milden Klimas und dem landschaftlichen Reiz der sanften Hügellandschaft wird das Südburgenland zu Recht oft als die „Toskana Österreichs“ bezeichnet. Viele ausdrucksvolle, vollmundige Weine haben hier ihren Ursprung. Als der südlichste Winzer im Burgenland bewirtschaften wir auf vielen Einzellagen mit einer Hangneigung zwischen 25 und 40 Grad derzeit rund 9 ha Weingärten. Bei über 2000 Sonnenstunden im Jahr reifen die Trauben unter besten Bedingungen heran.

 

Weine mit fruchtigem, mineralischem Geschmack

Die eisenhaltigen Schotter-Lehm-Böden, die sandigen Vulkanverwitterungsböden und die humusreichen schweren Lehmböden geben den Weinen ihre charakteristische fruchtig mineralische Note. Starke Wechseltemperaturen zwischen Tag und Nacht während der Reifephase stärken das Säure - und Fruchtpotential.

Lassen Sie sich diesen Trinkgenuss nicht entgehen und besuchen Sie uns zu einer Weinverkostung mit Ab-Hof-Verkauf am Weinhof Zieger!